Drucken

Sicherheitshinweise fuer Fetischprodukte

Sicherheitshinweise für Fetischprodukte

Sicherheitshinweise für Fetischprodukte
 
 
 
  1. Wir weisen darauf hin, dass alle von uns gelieferten Produkte bestimmungsgemäß zu verwenden sind. Sofern dem gekauften Produkt eine Anleitung beiliegt sind diese Verwendungsangaben zu beachten um die Gefahr für Leib und Leben auszuschließen. Jede Änderung an den von uns gelieferten Produkten,kann zu einer erhöhten Gefahr für Leib und Leben führen.
  2. Die von RARU-Mode bezogenen und gelieferten Produkte aus dem Bereich Fetisch dürfen nicht an Minderjährige weitergegeben werden.
  3. Die über uns bezogenen Fetischprodukte dürfen nur mit Zustimmung der sie nutzenden Person und nicht gegen den Willen einer Person verwendet werden. Auch insoweit eine Einwilligung besteht kann dies ggf. zur Verwirklichung von Straftatbeständen führen. Wir verweisen insoweit auf die Vorschriften des StGB, Besonderer Teil und insbesondere auf §§ 177, 239, 240 StGB.
  4. Vor der Benutzung von Fetisch- und Bondageprodukten, sollten sich die Beteiligten in Hinblick auf die Unbedenklichkeit der Benutzung ärtzlich untersuchen lassen. Auch bei anerkannten Herz- und Kreislauferkrankungen oder Schwächen, sowie bei Erkrankungen der Atemwege oder bei Allergien sollte vor der Anwendung unserer Produkte ärtzlicher Rat eingeholt werden.
  5. Ebenso wird darauf hingewiesen, dass bei Masken die Möglichkeit des Erstickens besteht.
  6. Die von uns gelieferten Produkte sollten stets im Beisein einer weiteren Person verwendet werden. Es muss stets gewährleistet werden, dass die Atemwege zu jedem Zeitpunkt frei bleiben. Es muss sichergestellt sein, dass die Atmung zu keiner Zeit beeinträchtigt wird. Weiter noch ist sicher zu stellen, dass Kleidung und andere Produkte, besonders aus dem Bereich Bondage etc. nicht zu eng anliegen und Abschnürungen jeglicher Art  verursachen.
  7. Personen mit Herzerkrankungen sollten unsere Bondage Artikel nicht verwenden. Dies gilt auch für Personen mit Erkrankungen der Haut oder während der Schwangerschaft.
  8. Die Benutzung der von uns gelieferten Produkte erfolgt auf eigene Gefahr. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt.
  9. Bitte beachten Sie bei Latexkleidung und Produkten aus Latex, dass diese eine intensive Pflege vor, während und nach dem Tragen benötigen. Latexkleidung muss poliert werden um den charakteristischen Glanz anzunehmen - Im ungeschützten (unpolierten) Zustand ist Latex matt. Ebenso muss Latexkleidung zum Anziehen und Tragen mit speziellen Pudern oder Flüssiganziehhilfen versehen werden, damit man die Kleidung leichter tragen kann und Beschädigungen verhindert. Nach dem tragen sollte Latex gleich mit speziellen Waschlösungen gereinigt werden und nie im feuchten Zustand aufgeräumt werden, da es sich verfärben kann. Latex sollte nie ungeschützt direkter UV-Strahlung (Sonnenlicht) ausgesetzt werden. Metallelemente dürfen nicht auf Latex liegen bleiben, dies gilt auch für an der Kleidung befestigte Druckknöpfe, da sich das Latex an diesen Stellen verfärben kann, besonders vorsichtig muss man hier bei halbtransparentem oder farbigem Latex sein. Bitte legen Sie farbige Latexkleidung nie ohne Zwischenflies oder Bekleidungspapier zusammen, so dass Metallteile das Latex nicht direkt berühren. Latex hat einen Eigengeruch und ist nicht geruchslos. Latex ist selten Waschmaschinengeeignet, wir empfehlen Handwäsche, in der Maschine soll Latex nicht gewaschen werden. Latex darf nicht in den Trockner. Verschmutztes Latex durch Schweiß etc. sollte schnell gereinigt werden, da Schweiß Latex angreift und porös macht. Bitte informieren Sie sich vorab über die richtigen Latexpflegeprodukte oder lesen Sie unseren Latexguide. Wir informieren Sie sehr gerne, damit Sie lange Freude an Ihrer Latexkleidung haben.
  10. Umgang mit Wetlook-Bekleidung. Nicht jede Kleidung aus Wetlook ist waschmaschinengeeignet. Wir empfehlen daher wenn möglich Handwäsche um das Material zu schonen.